#Polizeireport aus #Duisburg: Nach Messerattacke schwebt 29-jähriger in Lebensgefahr!

Polizeireport

Weil ein Mann am Montagabend (2. April) gegen 22:20 Uhr auf der Wanheimer Straße seine Nachbarin beleidigt haben soll, wollte ihr Freund den 35-Jährigen zur Rede stellen. Dieser ließ aber nicht mit sich sprechen und verletzte den 29 Jahre alten Duisburger mehrfach mit einem Messer am Oberkörper. Ein Retttungswagen brachte ihn in eine Klinik, wo ihn die Ärzte umgehend operierten. Der 29-Jährige schwebt in Lebensgefahr. Die alarmierten Polizisten konnten den Verdächtigen dank Zeugenaussagen festnehmen. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen wegen des versuchten Totschlags aufgenommen.

Polizei Duisburg