#Polizeireport aus #Weinheim: #Ukrainischer #Vergewaltiger einer 31-jährigen #Frau wird im „#Miramar“ #festgenommen!

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde ein 37-jähriger Mann dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Der Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, am Freitagabend in einem Schwimmbad in Weinheim eine Frau vergewaltigt zu haben.

Die 31-jährige Geschädigte hielt sich gegen 20:10 Uhr in einem Whirlpool des Saunabereichs auf. Wenige Minuten später begab sich der Tatverdächtige ins Wasser und wurde gegenüber der über den Sprudeldüsen „schwebenden“ Frau übergriffig. Die Geschädigte verließ das Becken und verständigte das Aufsichtspersonal und ihren Ehemann. Der der Tat dringend Verdächtige konnte noch in den Räumlichkeiten des Bades festgenommen und der zwischenzeitlich verständigten Polizei übergeben werden.

Nach der vorläufigen Festnahme wurde der aus der Ukraine stammende Tatverdächtige durch Beamte des Kriminaldauerdienstes am Samstagnachmittag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl erließ. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Das mit den Ermittlungen betraute Dezernat für Sexualdelikte des Kriminalkommissariats in Mannheim bittet eventuelle Zeugen der Tat oder Personen, welchen der Mann im Vorfeld der Tat im Schwimmbad aufgefallen ist, um telefonische Meldung unter 0621/174-4444.

Von besonderer Bedeutung ist hierbei das Verhalten des Mannes im Bereich des Whirlpools in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 20:45 Uhr.

Personenbeschreibung des Tatverdächtigen: Ca. 40 Jahre alt, korpulente speckige Gestalt, grau meliertes braunes kurzes Haar, Hinterkopf Glatze, helle Haut/Teint, osteuropäischer Phänotyp, 1,75m groß, rundliches Gesicht

Polizeipräsidium Mannheim