#Voerde – 20-Jähriger in der Nähe des Schützenfestes von 4 Täter #geschlagen und #ausgeraubt!

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 00:15 Uhr verließ ein 20-jähriger Voerder ein Schützenfest an der Bahnhofstraße, um an einem Verbindungsweg zwischen der Bahnhofstraße und der Steinstraße auszutreten. Dort wurde er von einem bislang unbekannten Mann angesprochen, der ihm eine weiter abgelegene Grünanlage empfahl. Als der 20-Jährige sich daraufhin weiter vom Schützenfest entfernte, spürte er von hinten einen Schlag auf den Kopf und ging zu Boden. Im Anschluss schlug ihm ein Unbekannter mehrfach ins Gesicht und durchsuchte seine Taschen nach Wertsachen. Aus der Geldbörse des Voerders entnahm der Unbekannte Bargeld und entfernte sich dann mit einer Gruppe von drei weiteren Personen in Richtung Steinstraße.

Beschreibung der Unbekannten:

1. Person: circa 160 cm groß, schmale Statur, rote Jacke.

2. Person: circa 170 cm groß, schmale Statur, kurze, dunkle Haare, schwarzes T-shirt, weite Hose, schwarze Schuhe.

3. Person: circa 170 cm groß, schmale Statur, kurze, dunkle Haare, Dreitagebart, grauer Pullover, goldene Halskette.

4. Person: circa 170 cm groß, schmale Statur, kurze, dunkle Haare.

Die Polizei sucht neben den Tätern nun weitere Zeugen, die Angaben zu dem Überfall machen können. Insbesondere den Mann, der dem Voerder den „Geheimtip“ gab.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Voerde, Tel.: 02855 / 9638-0.

Kreispolizeibehörde Wesel