#Dresden: #Frau wird von zwei #Algerier und einem #Libyer #bedrängt – I-Phone entwendet – #Tätertrio gestellt!

Polizeireport

Am Sonntag, den 06.05.2018, gegen 13:15 Uhr meldete sich eine junge Frau bei der Bundespolizeiwache im Hauptbahnhof Dresden und berichtete, dass ihr soeben das Handy aus der Jackentasche gestohlen wurde.

Die 27-jährige Chinesin war mit ihrer Freundin (23) in einem Discounter im Hauptbahnhof Dresden einkaufen. Beim Verlassen der Filiale wurde sie plötzlich von drei jungen Männern umringt und bedrängt. Daraufhin ergriff sie die Flucht und bemerkte erst später das Fehlen ihres Smartphones.

Die bestohlene Chinesin und die Dresdnerin informierte sofort die Bundespolizisten am Hauptbahnhof Dresden. Dank der sehr präzisen Täterbeschreibung konnten die Bundespolizisten zwei Algerier (19/20) und einen libyschen Staatsangehörigen (27) am Hauptbahnhof Dresden stellen.

Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen wurde bei den Tätern das gesuchte Handy der Chinesin sowie ein nicht zugelassenes Reizgas aufgefunden. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Libyer bereits durch die Staatsanwaltschaften Dresden und Chemnitz wegen Diebstahls bzw. Wohnungseinbruchsdiebstahls gesucht wurde. Die Bundespolizei Dresden hat die Ermittlungen wegen gemeinschaftlichen Diebstahls und Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Bundespolizeiinspektion Dresden

 

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. #Dresden: #Frau wird von zwei #Algerier und einem #Libyer #bedrängt – I-Phone entwendet – #Tätertrio gestellt! – Freie Presse

Kommentare sind deaktiviert.