Hadamar: Frau verursacht Unfall mit drei Promille!

(wie) Am späten Donnerstagabend fuhr eine stark betrunkene Frau in Hadamar gegen ein parkendes Auto und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Die Polizei wurde gegen 22:30 Uhr in die Egermannstraße gerufen, da dort gerade ein parkendes Fahrzeug beschädigt worden und das verursachende Fahrzeug weggefahren war. Eine 55-Jährige war mit einem Suzuki die Egermannstraße entlanggefahren und auf Höhe der Hausnummer 24 gegen einen parkenden Audi gefahren. Anschließend war sie weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen hatten dies beobachtet und konnten der Polizei das Kennzeichen des Suzuki durchgeben. Bis zum Eintreffen der Streife fuhr der Suzuki noch mehrfach an der Unfallstelle vorbei. Die Polizeibeamten konnten die 55-Jährige antreffen und führten einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 3,0 Promille anzeigte. Die 55-Jährige wurde festgenommen und zur Dienststelle verbracht, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte die Frau die Dienststelle wieder verlassen. Der entstandene Sachschaden wird auf 2.500 EUR geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.