#Kassel: Drei #Südländer stoßen 14-jährigen bei Frühlingsfest zu Boden und #rauben #Handy!

Polizeireport

Drei Unbekannte haben am Mittwochabend auf dem Frühlingsfest in Kassel einer 14-Jährigen das Handy geraubt und sind mit dem iPhone 7 Gold im Wert von über 600 Euro geflüchtet. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Es soll sich um drei, etwa 1,70 bis 1,80 Meter große, ca. 17-18 Jahre junge Männer mit südländischem Äußeren gehandelt haben. Einer von ihnen war mit einer schwarzen Bomberjacke bekleidet und hatte eine Baseballkappe auf dem Kopf. Ein weiterer Täter trug eine dunkle Jeansjacke.

Die Täter warteten, genau wie die 14-Jährige, gegen 18:45 Uhr, in der Warteschlange vor der Achterbahn auf dem Festplatz. Sie stießen das Opfer von hinten um, sodass sie zu Boden fiel. Anschließend entwendeten sie das Handy aus der Jackentasche des Mädchens und flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg.

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen