#Kassel – Mitte: Junges #Pärchen wird von drei Männern #angegriffen und #verletzt!

Polizeireport

Am gestrigen späten Donnerstagabend verletzten drei bislang unbekannte Männer eine 17-Jährige und ihren 20 Jahren alten Begleiter in der Garde-du-Corps-Straße. Die Männer flüchteten anschließend über die Fünffenster Straße in Richtung der Friedrich-Ebert-Straße. Das Pärchen musste von einer Rettungswagenbesatzung behandelt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden. Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte um Zeugenhinweise.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich die Tat gegen 22:45 Uhr. Zu dieser Zeit waren die 17-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis und ihr 20 Jahre alter Begleiter aus Kassel in der Garde-du-Corps-Straße unterwegs, als sie von drei jungen Männern angepöbelt wurden. Auf die Erwiderung der 17-Jährigen soll einer der Männer sie mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Dabei erlitt sie eine Platzwunde über dem Auge und stürzte zu Boden. Ihr Bekannter versuchte sie zu verteidigen und erlitt ebenfalls eine leichte Verletzung im Gesicht, bevor die drei Täter flüchteten.

Die drei Männer werden alle ähnlich beschrieben: Sie sollen etwa 25 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein und sprachen mit osteuropäischem Akzent. Einer der Männer habe blonde kurze Haare, weitere Angaben konnten nicht gemacht werden.

Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die drei jungen Männer geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

 

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. Der WOCHENRÜCKBLICK: #Einzelfallnews und #Messerattacken in #Deutschland vom 23.04.2018 bis 29.04.2018! › behoerdenstress

Kommentare sind deaktiviert.