#Polizeireport vom Berliner Bahnhof Ostkreuz: 21-jähriger #Russe bedroht zwei #Fahrkartenkontrolleure mit #Messer!

Polizeireport

Dienstagnachmittag bedrohte ein 21-Jähriger zwei Fahrkartenkontrolleure am Bahnhof Ostkreuz mit einem Messer.

Gegen 16:30 Uhr trafen zwei Kontrolleure einen 21-jährigen Russen ohne Fahrausweis in einer S-Bahn der Linie S7 an. Am Bahnhof Ostkreuz verließen alle drei Personen die S-Bahn. Kurz darauf entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung zwischen den Männern in dessen weiteren Verlauf der 21-Jährige plötzlich ein Messer zog. Der Mann aus Angermünde machte Stichbewegungen in Richtung der Kontrolleure und drohte ihnen dabei sie zu töten. Den Kontrolleuren gelang es den 21-Jährigen zusammen mit Mitarbeitern der Deutschen Bahn zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Bundespolizei festzuhalten. Der Angreifer verletzte sich dabei oberflächlich an der Hand.

Bundespolizisten nahmen den jungen Mann zur weiteren Bearbeitung mit in die Dienststelle und leiteten Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Gefährlicher Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen ein.

Bundespolizeidirektion Berlin