#Polizeireport aus #Schopfheim: #Tätlicher #Angriff und #Widerstand gegen #Polizeibeamte durch #Brüderpaar!

Vor einer Diskothek in Schopfheim kam es am 31.03.2018, gegen 02:00 Uhr, zu diversen Provokationen einer fünfköpfigen Personengruppe gegenüber anderen Gästen, weshalb die Polizei mit mehreren Streifenwagenbesatzungen auf den Plan gerufen wurde, um in der Folge Platzverweise auszusprechen.

Beim Verlassen der Örtlichkeit kam es zwischen zwei 29 und 23 Jahre alten Brüdern zu einer Auseinandersetzung, infolge welcher der 23-Jährige begann auf seinen älteren Bruder einzutreten.

Um die Auseinandersetzung zu beenden und weitere Störungen zu verhindern, sollte das Brüderpaar in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Während der Ingewahrsamnahme des jüngeren Bruders griff der 29-Jährige den festnehmenden Beamten tätlich an, um seinen Bruder aus der Fixierung des Beamten zu befreien. Hierbei griff er mit dem rechten Arm um den Hals des Beamten und würgte diesen. Nur durch Eingreifen weiterer Polizisten konnte der Angriff abgewehrt werden.

Unter fortlaufenden Beleidigungen konnte der 29-Jährige trotz massiven Widerstands vorläufig festgenommen werden.

Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt. Das Brüderpaar muss sich nun unter anderem wegen Tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte Gefangenenbefreiung, Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Polizeipräsidium Freiburg