Sigmaringen: Obdachloser wird in Obdachlosenunterkunft Mit Messer getötet!

Offenbar durch einen Angriff mit einem Messer getötet wurde am Freitagabend ein 28-jähriger Mann in einer Obdachlosenunterkunft in der Von-Ow-Straße. Die Polizei war kurz nach 20.30 Uhr alarmiert worden, nachdem ein 28-jähriger Bewohner im Haus blutend zusammengebrochen war. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen des hinzugerufenen Rettungsdienstes verstarb das Opfer wenig später in einer Klinik. Den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge war es zuvor zwischen dem Getöteten und einem 60-jährigen Bewohner zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der Ältere den 28-Jährigen mit einem Messer angegriffen und so massiv verletzt haben soll, dass das Opfer den Verletzungen erlag. Der Tatverdächtige deutscher Nationalität konnte noch am Tatort von der Polizei ohne Gegenwehr vorläufig festgenommen werden. Er wurde heute Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hechingen dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Der 60-Jährige befindet sich zwischenzeitlich in einer Justizvollzugsanstalt. Das Kriminalkommissariat Sigmaringen hat die Ermittlungen zum Tathergang und zu den Hintergründen des Streits aufgenommen. Mit weiteren Erkenntnissen dürfte erst im Laufe der Folgewoche zu rechnen sein.

Polizeipräsidium Ravensburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.