#Bonn-Duisdorf: Versuchter Straßenraub durch 2 Männer mit „ausländischem Akzent“!

 

Bonn  – In den Abendstunden des 02.12.2017 erschien ein 18-Jähriger auf der Polizeiwache in Duisdorf und zeigte einen versuchten Straßenraub vom Vortag an:

Der Anzeigenerstatter schilderte, dass er sich am 01.12.2017, zwischen 21:00 und 22:00 Uhr auf der Villemombler Straße in Höhe des alten Friedhofes aufgehalten habe, als er von zwei ihm unbekannten Personen angesprochen wurde. Die Unbekannten boten ihm zunächst Drogen zum Kauf an. Als sich der 18-Jährige darauf nicht einließ, forderten die Täter die Herausgabe von Bargeld. Einer der beiden zog hierbei ein kleineres Taschenmesser heraus und versuchte, den Geschädigten hiermit zu attackieren. Der 18-Jährige zog sich bei dem anschließenden Gerangel leichtere Verletzungen – keine Messerstiche – zu und suchte später einen Arzt auf. Die beiden Täter verließen den Ort des Geschehens dann in unbekannte Richtung. Zu ihnen liegen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vor:

beide 18 – 20 Jahre alt

Der Tatverdächtige mit dem Messer soll ca. 1,80 m groß sein, eine normale Statur haben und mit ausländischem Akzent sprechen.

Nach der am Folgetag erfolgten Anzeigenerstattung hat zuständige KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 bei der Polizei zu melden.