Wiesbaden: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus – ein Schwerverletzter!

Wiesbaden

Feuer
Feuer

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es gegen Mitternacht zu einem Wohnungsbrand im 2.OG eines Mehrfamilienhauses.

Durch die Berufsfeuerwehr in Wiesbaden konnte der 93-jährige Wohnungsinhaber aus der Wohnung gerettet werden. Dieser erlitt schwerste Verbrennungen und wurde in eine Spezialklinik nach Offenbach verbracht. Die 86-jährige Ehefrau, die sich ebenfalls in der Wohnung befunden hatte, wurde leicht verletzt. Diese wurde in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert.

Die Brandursache ist unklar. Der 93-jährige hatte in einem Sessel im Wohnzimmer der Wohnung gesessen. Der Sessel und die Kleidung gerieten aus bisher ungeklärter Ursache in Brand.

Die übrigen Hausbewohner blieben unverletzt. Es entstand kein Gebäudeschaden, lediglich der Sessel und der Teppich der Wohnungsinhaber wurden beschädigt. Die Carl-von-Linde-Straße war zeitweise komplett gesperrt.

Polizeipräsidium Westhessen